Wir alle sind Teil von etwas Größerem. Wir sind eingebettet in Systeme, die wir als Teile mittragen und mitgestalten. Erkennen und verstehen wir den Kontext und die Verbindungen, die uns prägen, und können wir diese anerkennen und annehmen, dann gelingt es, unser Leben bewusster zu leben und zu gestalten. Neue Handlungsspielräume tun sich auf.

 

Ich arbeite leidenschaftlich gern an Systemen, in denen Menschen leben und arbeiten, wirken und gestalten, leiden und hoffen. Mein Beratungs- und Begleitungsstil sind wesentlich geprägt von systemischen Grundhaltungen und Grundannahmen. Ergänzend integriere ich erfahrungs- sowie lösungsorientierte Elemente, Konzepte aus der Mediation und Transaktionsanalyse sowie aktuelle Ansätze der Organisationsentwicklung und Führung.  

 

 


Welche Überzeugungen prägen mich als Beraterin?

 

Meine Arbeit als systemische Beraterin ist geprägt von der Überzeugung, dass 

  • vernetzt zu denken, den Lebenswirklichkeiten näher kommt als nach einfachen Logiken von Ursache und Wirkung zu suchen,
  • Menschen für ihre Einzigartigkeit und Besonderheiten, Ansehen und Wertschätzung erfahren sollten,
  • Menschen und Organisationen die eigentlichen Experten sind für ihre Entwicklung und den Wandel und mehr Lösungsalternativen in sich tragen als ihnen bewusst sind,
  • es spannend und erhellend sein kann, sich auf alternative Wirklichkeiten, Erklärungsversuche und Lösungsmöglichkeiten einzulassen und diese auszuprobieren.

 

Voraussetzungen - damit können Sie rechnen

 

Die Freiwilligkeit in der Zusammenarbeit ist für mich zu jedem Zeitpunkt eine Grundvoraussetzung. Sollte sich die Bereitschaft, das Interesse oder das Bedürfnis nach Begleitung und Beratung verändern, werde ich das mit Ihnen als Klientin bzw. Klient besprechen und eine Vereinbarung zum weiteren Prozess treffen.

Dafür muss die Auftrags- und Zielklärung stets transparent sein, prozessimmanent überprüft und bei Bedarf angepasst werden. Ich bin mir meiner Verantwortung als Beraterin bewusst und werde daher nur Aufträge annehmen, die sowohl Ihnen als auch mir erfüllbar, sinnvoll und zielführend erscheinen. Das schließt neben der Einbeziehung relevanter Personen auch die Wahl des methodischen Vorgehens ein.

Im Dialog mit Einzelnen, in der Beratung und Begleitung von Teams oder Organisationen sowie bei der Durchführung von Seminaren, Workshops und Weiterbildungscurricula stehe ich für:

  • Diskretion gegenüber Dritten,
  • einen respektvollen und forschend-neugierigen Umgang sowie
  • eine stets offene, klare und konstruktive Kommunikation im Prozess.

 

Profession

 

Ich bin Erziehungswissenschaftlicherin und Soziologin, M.A., systemische Beraterin, Mediatorin und Trauerbegleiterin. Seit 2005 bin ich in unterschiedlichen Rollen, Unternehmen und Kontexten als  Personal-und Organisationsentwicklerin, Change Managerin, als Coach und Seminarleiterin tätig.  Seit 2006 bin ich Lehrbeauftragte des Instituts für systemische Beratung und leite zusammen mit meinem Kollegen Stefan Vetter die Ausbildung "Systemische Beratung für Junior Professionals" in Hamburg und Berlin. Besonders geprägt haben mich meine beruflichen Erfahrungen im Gesundheitsbereich und in einer Unternehmensberatung sowie mein ehrenamtliches Engagement in der ambulanten Kinder- und Jugendhospizhilfe.

Seit 2010 begleite ich Menschen, die in Veränderungs- und Transformationsprozessen stecken und Menschen, die ihre Lebensphase krisenhaft erleben bzw. durch eine spezifische Lebenssituation in eine Krise geraten sind. 

 

Ausbildung & Weiterbildungen u.a.:

  • Erziehungswissenschaftlerin und Soziologin, M.A.       
  • Systemischer Coach und Teamentwickler (isb GmbH), Wiesloch
  • Systemische Organisationsentwicklung (isb GmbH), Wiesloch
  • Div. Seminare zu Change Management (isb GmbH), Wiesloch
  • Personalentwicklung im lernenden Unternehmen (TU), Kaiserslautern
  • Agile Organisationsbegleitung (Werkstatt für kollegiale Führung), Hamburg
  • Transaktionsanalyse (bei Dörthe Verres), Heidelberg
  • Systemische Strukturaufstellung (Odenwaldinstitut), Wald-Michelbach
  • Lösungsorientiertes Kurzzeitcoaching nach Steve de Shazer (bei Peter Szabó), Frankfurt
  • Mediation (Triangel Institut), Berlin
  • Trauerbegleitung und Hospizhilfe (Caritas), Mannheim
  • Insights Akkreditierung (Scheelen), Österreich

Interesse?

Haben Sie Interesse an einer Zusammenarbeit? Dann freue ich mich darauf, Sie in einem ersten, unverbindlichen Termin kennenzulernen.

 

Terminvereinbarung

O-Töne

Das sagen Menschen über mich, mit denen ich gearbeitet habe...

Ich habe Sandra als Seminarleiterin des Curriculums "Systemische Beratung für Junior Professionals" kennengelernt.
Das Curriculum war sehr abwechslungsreich gestaltet und neben theoretischem Input wurde viel Raum für Übung und Anwendung gegeben. In diesem Rahmen konnte ich sowohl die Rolle als Beraterin als auch Klientin einnehmen und viel über die systemische Haltung und Ansätze lernen. Das  wertschätzende Feedback hat mich zudem in meiner Persönlichkeit gestärkt.
Sandra ergänzte die Inhalte um ihre vielfältigen Beratungserfahrungen im Organisations- und Personalentwicklungskontext sowie um Methoden und Tools, die mir im Privaten sowie in meiner beruflichen Praxis der Personalentwicklung weiterhelfen. 
Auch über die Beratungsausbildung hinaus habe ich Sandra und ihre Beratungskompetenz sehr schätzen gelernt."

 

Anna, Personalentwicklern, Berlin

 

Als selbstständiger Berater unterstützt mich mein professioneller Austausch mit Sandra als Supervisorin dabei, meine Denk- und Handlungsmuster zu reflektieren und neue Anstöße für berufliche wie private Fragen mitzunehmen. Mit ihrer offenen und direkten Art schafft Sandra einen vertrauensvollen Rahmen, in welchem Themen und Anliegen besprochen und bearbeitet werden können. Als Sparringpartnerin, die die richtigen Fragen stellt und auch das Offensichtliche anspricht, unterstützt sie mich bei meiner  (Weiter-)Entwicklung."

 

Steffen Dehn
Freelancer
 
// Leveraging human-centered innovation methods to achieve Sustainable Development //
Mobile: +49 (0) 15773752606

„Ich bin begeistert von Sandra und der Supervision mit ihr. Ich bin jedes Mal neu überwältigt von Ihrer Expertise und Kompetenz. Sie hilft mir meine blinden Flecken zu finden und meine Perspektiven zu erweitern und das in einer wunderbar entspannten, erfrischenden und gelösten Atmosphäre.“


Angela Kopf, Personal- und Organisationsentwicklerin im öffentlichen Dienst

 

 

2018 schlitterte ich in eine veritable Lebenskrise, ausgelöst durch eine völlig unerwartete Trennung, welche mich komplett aus der Bahn geworfen hatte. Ein Bekannter stellte damals den Kontakt zu Sandra Wettling her.

Ich habe die Gespräche mit Sandra als sehr unaufgeregt empfunden, einfühlsam ohne „kitschig“ zu sein, fordernd aber nicht überfordernd, persönlich, behutsam und nicht aufdringlich, manchmal schmerzhaft aber schlussendlich immer heilsam.

Sie haben wesentlich dazu beigetragen, mich der veränderten Lebenssituation zu stellen, mich damit auseinanderzusetzen und letztendlich auch einen Weg für mich zu finden, der mir geholfen hat, wieder ein erfülltes und für mich wertvolles Leben zu führen.

 

Ich habe gelernt, dass in schwierigen Lebenssituationen ein Trigger von außen, der neue Perspektiven und Hilfen anbietet, absolut weiterhelfen kann. Sollte ich wieder in eine solche kommen, werde ich gerne wieder auf die Unterstützung von Sandra zurückgreifen."

 

Peter H. (52)

 

Sandra hat mich als Lehrtrainerin vor über 15 Jahren in die Welt und in die Kunst der systematischen Beratung eingeführt. Ihre sorgfältige, behutsame Arbeitsweise, ihre besondere Fähigkeit, in Resonanz zu gehen aber auch ihr glasklarer Blick für die Zusammenhänge und das Wesentliche, hat mich immer schon sehr beeindruckt und mein Verständnis von Beratung grundlegend geprägt. 

Ich bin ungemein dankbar, Sandra bis heute als Wegbegleiterin, Coach und Supervisorin an meiner Seite zu wissen. Ich schätze es sehr, bei Sandra einen Raum zu haben, um innezuhalten und meine Arbeit und meine eigene Entwicklung zu reflektieren."

 

Laura, Coach und Supervisorin, Hamburg 

Meine Kollegen

 

Für manche Fragestellungen und in Abhängigkeit der Größe des Projektes kann es sinnvoll sein, mit mehreren Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten. Gründe können die fachliche oder persönliche Ergänzung sein oder die Verstärkung des Beratungsteams.

Wenn ich Kollegen hinzuziehe, dann sind es diese beiden. Die Zusammenarbeit ist zum Teil jahrelang erprobt, vertrauensvoll und professionell.

 

 

Stefan Vetter

 

Seit vielen Jahren leiten Stefan und ich gemeinsam das Junior Professionals Programm. Mit Stefan verbindet mich eine Beziehung, die von intensiven Gesprächen, schonungslosem Austausch  - privat und beruflich- und großem Interesse an gemeinsamen Lernprozessen geprägt ist. Die Zusammenarbeit mit Stefan erlebe ich sehr konstruktiv und inspirierend. 

 

Stefan ist Dipl. Psychologe und ist freiberuflich als systemischer Berater, Trainer- und Outdoortrainer, Coach, Teamentwickler und im Rahmen von Kulturtransformationen tätig. 

 

Stefans Arbeitsschwerpunkte

 

  • Executive Coaching
  • Management- und Leadershipprogramme
  • Organisationsentwicklung mit dem Schwerpunkt Kulturtransformation
  • Begleitung von Veränderungsprozessen aus erfahrungsorientierter und systemischer Perspektive
  • Ausbildung systemischer Beraterinnen und Berater

 

Qualifikationen

  • Dipl. Psychologe
  • 1-jährige Ausbildung "Agile Organisationsbegleitung" Bernd Oestereich u. Claudia Schröder
  • 1-jährige Ausbildung "Integral Leadership", GCC Berlin
  • 1-jährige Ausbildung in der Werkstatt für holistische Organisationsentwicklung - nach Birgit Williams, Angelis Arrien und Harrison Owen
  • Spiral Dynamic Integral Modul I+II bei Don Beck (USA)
  • 3-jährige therapeutische Ausbildung: Pesso Boyden System Psychomotor
  • 2-jährige Ausbildung zum systematischen Coach und Teamentwickler, Institut für systemische Beratung, Wiesloch
  • 2-jähriges Training zum Experimental Based Learning Instructor, Outward Bound USA/Deutschland
  • Zertifizierung für INSIGHTS Discovery und Team Management System

 

Was ihn ausmacht und was mich an ihm begeistert

 

Stefan ist ein durch und durch furchtloser Mensch, der sich gern in Abenteuer stürzt. Krisen und Veränderungen deutet er für sich als Lernchance um und reichert sie mit Sinn und Bedeutung an: Welche Entwicklungsherausforderung zeigt sich mir in der Krise? Welcher Entwicklungsschritt steht an? Für mich? Für andere? Welche Entwicklungsmöglichkeiten will ich/sollten wir als Gemeinschaft nutzen? Für die Klärung dieser grundsätzlichen Fragen nutzt er Natur als Resonanzraum sowie spirituelle Praktiken, um mit seinen Antworten in Kontakt zu kommen.  

 

Mehr zu Stefan: www.expd.de

 

 

 

Martin Langen

 

Seit 2018 bin ich mit Martin Langen im Rahmen unseres Engagements am Institut für systemische Beratung im Austausch. Ende 2020 hatten wir das erste Mal Gelegenheit in einem HR Projekt, unsere Zusammenarbeit  beim Kunden zu erproben. Diese Zusammenarbeit erlebte ich sehr fokussiert, professionell und fachlich hochkarätig. Wir ergänzen uns hervorragend.  Mit Martin verbindet mich eine Beziehung, die inzwischen auch freundschaftlichen Charakter hat und neben der Lust an gemeinsamen, spannenden Projekten, intensiven Gesprächen auch von humorigen und unbeschwerten Treffen geprägt ist.  

 

 

Martins Arbeitsschwerpunkte

  • Seit 2010 selbständiger Berater im Bereich HR Management, Organisationsentwicklung und Change Management

Qualifikationen 

  • Studium Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personal- und Ausbildungswesen, Betriebsorganisation und Arbeitsrecht an der FH in Ludwigshafen und Dublin Institute of Technology in Dublin/Irland
  • über 15 Jahre Erfahrung in Fach- und Führungspositionen im Bereich HR Management in verschiedenen internationalen Konzernen unterschiedlicher Branchen
  • Master des Instituts für systemische Beratung (isb Wiesloch, Dr. Bernd Schmid)
  • Zertifizierter KODE Berater und Trainer (Kompetenzdiagnostik und -entwicklung)
  • Six Sigma Black Belt - Zertifizierung im Bereich Qualitätsmanagement
  • Weiterbildungen in den Bereichen Führung, Moderation, M&A und Lean Manufacturing
  • Arbeitserfahrungen in England, USA, Österreich und Schweden

 

Was ihn ausmacht und was mich an ihm begeistert: Martin ist ein Macher. Bodenständig, erfahren, humorvoll. Seine Stärke ist es, mit Unternehmen sowie Klientinnen und Klienten zu arbeiten, die mithilfe seiner professionellen Begleitung, traditionelle Denk- und Arbeitsmodelle auf den Prüfstand stellen wollen. Martin führt sie behutsam in systemische Haltungs- und Denkkonzepte ein und begleitet die Entwicklung in ein neues Verständnis von Rolle und Verantwortung in Organisationen.    

 

Mehr zu Martin: www.hrkarma.com